20 | 01 | 2018
Hauptmenü
Besucher
Heute267
Gestern357
Diese Woche3399
Diesen Monat7970
Seit Juni 20071254208
Wer ist online?

Aktuell sind 78 Gäste und keine Mitglieder online

03.07.09 Land unter im Bochumer Norden – 105 Unwettereinsätze

Wie schon in den letzten Tagen kam es auch am Freitag zu heftigen Gewittern mit Starkregen und Sturmböen, doch dieses Mal waren die Auswirkungen weitaus höher. Insgesamt wurde die Feuerwehr Bochum zwischen 15 und 22 Uhr zu 105 Unwettereinsätzen alarmiert. Betroffen war vor allem der Bochumer Norden. Bei den meisten Einsätzen handelte es sich um Wassereinbrüche in Keller, Wohnungen und Garagen. In vielen Fällen stand das Wasser bis zu 50 cm hoch in den betroffenen Räumen. Die Einsatzkräfte setzten unzählige Pumpen und Wassersauger ein, um das Wasser zu entfernen.

Besonders aufwendig gestaltete sich ein Einsatz an einem Reiterhof an der Berthastraße in Hordel. Hier waren zwei Teiche übergelaufen und das Wasser drückte in ein Gebäude. Um den Wassereinbruch zu stoppen mussten über 200.000 Liter Wasser aus den Teichen abgepumpt werden.  Dieser Einsatz zog sich bis 2 Uhr in die Nacht hin.

Doch nicht nur zu Hochwassereinsätzen musste die Feuerwehr ausrücken. In 13 Fällen wurden nach heftigen Sturmböen zudem umgestürzte Bäume und lose Äste entfernt.

Glücklicherweise wurden bei keinem der Einsätze Menschen verletzt.

Neben Einheiten der Berufsfeuerwehr waren sämtliche Löscheinheiten der Freiwilligen Feuerwehr mit über 180 Einsatzkräften im Einsatz.

GH-UnwetterHernerStr-01-i

Foto: Karl Gatzmanga

Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen
Sponsoren