20 | 01 | 2018
Hauptmenü
Besucher
Heute229
Gestern357
Diese Woche3361
Diesen Monat7932
Seit Juni 20071254170
Wer ist online?

Aktuell sind 79 Gäste und keine Mitglieder online

24.12.09 Drei Einsätze durch brennende Weihnachtsdekoration

Gleich dreimal musste die Feuerwehr in den gestrigen Abend- und Nachtstunden zu Bränden ausrücken, die durch brennende Weihnachtsdekoration ausgelöst wurden.

Um 20:37 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr ein Wohnungsbrand in einem Mehrfamilienhaus an der Dorstener Straße 149 gemeldet. Eine Nachbarin hatte das schrille Piepsen eines Heimrauchmelders aus einer Wohnung gehört und die Feuerwehr verständigt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte ein Adventkranz in einer Wohnung im dritten Obergeschoss. Eine ältere Dame konnte durch den vorgehenden Trupp aus der Wohnung gerettet werden. Sie wurde vom Rettungsdienst versorgt und mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus transportiert. Das Feuer selbst konnte mit wenigen Litern Wasser gelöscht werden, sodass der Brandschaden auf den Entstehungsbereich beschränkt blieb.

Um 23:20 Uhr rückte der Löschzug der Innenstadtwache zur Sparkassenfiliale an der Hattinger Straße 194 aus. Dort brannte ein Adventskranz in den Räumlichkeiten der Sparkasse. Der brand konnte schnell mit einer Löschdecke erstickt werden.

Ein dritter Brand ereignete sich um 04:56 Uhr. Alarmiert durch einen automatischen Brandmelder rückte der Löschzug der Innenstadtwache zum Seniorenwohnheim an der Humboldstraße aus. Die Ursache für die Alarmierung konnte schnell lokalisiert werden. Im Erdgeschoss brannte ein Adventgesteck. Das brennende Gesteck wurde aus dem Gebäude gebracht und abgelöscht.

Im Zusammenhang mit diesen Einsätzen hier noch einmal einige Hinweise für ein sicheres und ruhiges Weihnachtsfest:

  • Stellen Sie den Weihnachtsbaum erst vor dem Weihnachtsfest auf.
  • Sorgen Sie für eine gute Standfestigkeit des Weihnachtsbaumes.
  • Achten Sie auf ausreichenden Sicherheitsabstand zu leicht brennbaren Materialien wie Gardinen und Vorhänge oder Dekoration
  • Verstellen Sie nicht Ihre Fluchtwege in der Wohnung
  • Verwenden Sie keinen brennbaren Baumschmuck.
  • Verwenden Sie vorzugsweise geprüfte elektrische Baumbeleuchtung.
  • Wenn Sie auf Kerzen nicht verzichten möchten, sollten Sie sich an folgende Regeln halten:
  • Kerzen nicht unmittelbar unter Zweigen anbringen. Prüfen Sie die Wärmestrahlung vorsichtig mit der Hand.
  • Zünden Sie Kerzen an der Spitze des Weihnachtsbaumes zuerst an. Löschen Sie die Kerzen von unten nach oben ab.
  • Verwahren Sie Ihre Zündhölzer und Feuerzeuge vor Kindern an einem sicheren Platz.
  • Behalten Sie Adventskränze, Tannengestecke und Weihnachtsbäume nicht zu lange in der Wohnung. Trockene Zweige brennen sehr schnell.
  • Benutzen Sie keine brennbaren Untersätze.
  • Verwenden Sie "Sicherheitskerzen". Hierbei ist der Docht nicht ganz in der Kerze " durchgezogen" und die Kerze kann somit nicht komplett herunterbrennen. Andere haben Aluminium‑Plättchen in den Kerzenboden integriert, die als Kerzenteller dienen.
  • Beugen Sie vor und halten Sie für den Brandfall ein Löschmittel griffbereit. Hier darf es auch eine Gießkanne sein. Um ein Gefäß mit 10 Litern Wasser zu füllen, benötigen Sie mindestens 1 Minute. Das kann genau eine Minute zu spät sein!
  • Installieren Sie VdS geprüfte Rauchmelder!
  • Lassen Sie brennende Kerzen nicht unbeaufsichtigt, schon gar nicht, wenn Kinder allein im Zimmer sind!
  • Kinder müssen über die Gefahren und dem Umgang mit Feuer und offenem Licht aufgeklärt werden.
  • Üben Sie mit den Kindern den sicheren Umgang mit Zündmitteln und seien Sie stets ein Vorbild.
  • Schließen Sie die Kinder nicht aus, denn das Verbotene macht die Kinder neugierig.
  • Sollte es trotz aller Vorsichtsmaßnahmen zu einem Feuer kommen, rufen Sie sofort Ihre Feuerwehr! NOTRUF 1 1 2
Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen
Sponsoren