21 | 04 | 2018
Hauptmenü
Besucher
Heute125
Gestern228
Diese Woche1236
Diesen Monat5306
Seit Juni 20071285303
Wer ist online?

Aktuell sind 50 Gäste und keine Mitglieder online

25.04.11 Trockenheit und Osterfeuer sorgten für viel Arbeit bei der Feuerwehr

Die lang anhaltende Trockenheit und viele Osterfeuer sorgten für ein arbeitsreiches Osterwochenende bei der Feuerwehr. Zwischen Samstag- und Montagvormittag gab es 31 Feuer. Bei allen Bränden handelte es sich entweder um Osterfeuer oder um kleiner Brände von Wiesen oder Unterholz.

Gleich zweimal rückten die Einsatzkräfte zum Westpark an der Jahrhunderthalle aus. Einmal brannten dort ca. 100m2 Wiese, die mit drei Strahlrohren abgelöscht werden konnte. Bei dem anderen Fall musste ein vergessenes Lagerfeuer gelöscht werden.

An der Kollegstraße in Querenburg brannten am Samstagabend auf einer Länge von 300 Metern mehrere Büsche. Über eine Stunde benötigten die Einsatzkräfte der Hauptfeuerwache und der Löscheinheiten Querenburg und Brandwacht, um alle Brandstellen abzulöschen.

Auch am Werner Hellweg musste mit einem Strahlrohr ein Feuer im Gelände gelöscht werden.

Weitere Einsatzstellen befanden sich an der Stockumer Straße, an der Hauptstraße, an der Osterheidestraße, an der Semperstraße, an der Hannoverstraße, an der Günnigfelderstraße sowie an den Ruhrwiesen in Dahlhausen. In vielen Fällen handelte es sich allerdings lediglich um Osterfeuer, sodass ein Einsatz der Feuerwehr nicht erforderlich war. Ansonsten waren häufig vergessene Lager- oder Grillfeuer die Ursachen für die Einsätze.

Neben der Berufsfeuerwehr waren auch immer wieder Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr im Einsatz.

In diesem Zusammenhang möchte die Feuerwehr Bochum noch einmal eindringlich auf die bestehende Waldbrandgefahr im Stadtgebiet hinweisen und folgende Hinweise geben:

  • Beachten Sie das absolute Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer – nutzen Sie nur ausgewiesene Grillplätze.

  • Ebenso ist es verboten, in den Wäldern zu rauchen.

  • Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.

  • Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Grasflächen unter Fahrzeugen können sich durch heiße Katalysatoren entzünden.

  • Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen achtlos weg, es könnte zum Brennglaseffekt kommen.

  • Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern und Grasflächen frei – sie sind wichtige Rettungswege. Beachten Sie unbedingt Park- und Halteverbote.

  • Melden Sie Brände oder Rauchentwicklungen sofort über Notruf 112. Verhindern Sie Entstehungsbrände, unternehmen Sie Löschversuche, wenn Sie sich dabei nicht selbst in Gefahr bringen, und rufen Sie in jedem Fall die Feuerwehr zur Nachkontrolle.

Wetter

Das Wetter heute
Das Wetter morgen
Sponsoren